Woher wir kommen:

Starke Wurzeln für eine starke Zukunft.

1969

Dipl.-Ing. Hellmut Tenner gründet noris plastic in Nürnberg. Zu Beginn liegt der Fokus auf der Extrusion von Profilen aus thermoplastischen Kunststoffen.

1974

Kontinuierliches Wachstum (1) – bereits 1974 folgen ein Umzug innerhalb Nürnbergs und eine Erweiterung der Produktionsfläche.

1983

Kompetenz-Aufbau – seit 1983 gehört die Fertigung technischer Profile zum Portfolio.

1985

Einstieg in den Maschinenbau – noris plastic fertigt Co-Extruder für die eigene Produktion.

1987

Baubranche wird zum Kunden – noris plastic entwickelt und fertigt Haupt- und Nebenprofile für Fenster.

1989

Generationenwechsel (1) – Dipl.-Ing. Ralf Tenner tritt in die Geschäftsführung ein.

1990

Nachhaltigkeit von Beginn an – noris plastic entwickelt und fertigt auch Kunststoffwickelhülsen aus 100 % Recyclat.

1992

Kontinuierliches Wachstum (2) – Produktions- und Bürogebäude mit Lager werden in Altdorf bei Nürnberg neu errichtet. Der Maschinenbau startet mit dem Bau von Labor- und Prüfextrudern durch.

1992

Generationenwechsel (2) – Betriebswirt Axel Tenner tritt in die Geschäftsführung ein. Seither lenken die beiden Brüder die Geschicke des Kunststoffspezialisten.

1996

Portfolio-Erweiterung (1) – das Maschinenbau-Programm wird ausgebaut, von kompletten Labor- und Kleinproduktionsanlagen für die Extrusion bis zu Produktionsanlagen mit Durchsatzleistungen bis 400 kg /h.

2000

Kontinuierliches Wachstum (3) – ein weiteres Produktions-, Büro- und Lagergebäude wird errichtet.

2002

Portfolio-Erweiterung (2) – noris plastic startet mit der Entwicklung und Fertigung von Zweischnecken-Extrudern.

2011

Innovation (1) – in Kooperation mit der Universität Chemnitz startet noris plastic die Neuentwicklung eines flexiblen Zweischnecken-Extruders mit nicht kämmenden Schnecken. Er eignet sich besonders zur Verarbeitung alternativer Rohstoffe.

2012

Kontinuierliches Wachstum (4) – noris plastic erwirbt die Nachbarliegenschaft mit Lagerhalle. Die Grundfläche wird somit ca. 15.000 m² erweitert, die Hallen- mit Bürofläche auf ca. 4.500 m².

2018

Kontinuierliches Wachstum (5) – die Produktionsfläche wird um ca. 500 m² erweitert. Dazu zählt ein Schneidezentrum zur Konfektion von Kunststoffwickelhülsen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

2020

Kontinuierliches Wachstum (6) – noris plastic baut eine zusätzliche Lagerhalle, um den internen Materialfluss zu optimieren und Lieferzeiten nochmals zu verkürzen.

2021

Innovation (2) – der in Kooperation mit der Technischen Universität Chemnitz entwickelte Zweischnecken-Extruder Twinflex erhält das Patent. Ein Durchbruch in der schonenden Verarbeitung regenerativer Rohstoffe.